Von-Fürstenberg-Realschule Paderborn
Paderborn Baskets KulturScouts
Besuch der Mahn-und Gedenkstätte Steinwache in Dortmund
Teaser

Klassen 10 der Von-Fürstenberg-Realschule besuchen die Mahn-und Gedenkstätte Steinwache in Dortmund

Die Steinwache in Dortmund befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof und beherbergt die ständige Ausstellung „Widerstand und Verfolgung in Dortmund 1933–1945“.

Das Gefängnis wurde bereits zur Zeit der Weimarer Republik eröffnet, wurde jedoch ab 1933 von der Gestapo als Ort für brutale Folterungen und Verhöre genutzt. So erhielt es zur Zeit des Nationalsozialismus seinen berüchtigten Ruf als „Hölle von Westdeutschland“. Während zunächst kommunistische und sozialdemokratische Bewohner Dortmunds hier in „Schutzhaft“ genommen wurden, diente es später auch für viele Menschen als Durchgangsstation vor dem Transport in Konzentrationslager. Das Gefängnis war zur Zeit des Nationalsozialismus ständig überbelegt, was ein weiterer Grund für die schlimmen Zustände im Gefängnis war. So erfuhren die Schülerinnen und Schüler von der Willkür der Aufseher und der unmenschlichen Behandlung und hörten Berichte über Verhaftungen und Misshandlungen.

Während der Führung lernten die Schülerinnen und Schüler die Biographien einzelner Gefangener kennen. Dazu gehörte auch Edelweißpirat Kurt Piehl. Der erst 15 Jahre alte Kurt musste 8 Wochen in einer ca. 6 qm großen Einzelzelle mit 5 weiteren Personen ausharren. Ein Bett gab es nicht.

Berichte dieser Art machten den Besuch dieses außerschulischen Lernortes zu einer großen Bereicherung des Geschichtsunterrichts, denn vor Ort ist die Geschichte für Schülerinnen und Schüler besser begreifbar.


 


Bildergalerie

Zur News-Übersicht
© 2013 Von-Fürstenberg-Realschule Paderborn | Fürstenbergstraße 40 | 33102 Paderborn | Tel: 05251/18750